top of page
Suche

Schlaflabor - was heißt das?

Als Schlaflabor oder Polygraphie bezeichnet man eine Untersuchung des Schlafverhaltens, welche insbesondere bei einem Verdacht auf ein Schlafapnoe-Syndrom.


Moderene Polygrafie-Gerät sind oft so klein, dass nicht immer eine Übernachtung im Spital notwendig ist, sondern nach Anleitung durch den Arzt diese auch zu Hause angelegt werden können. Ein Polygraphiegerät besitzt mehreren Sensoren, die der Patient vor dem Schlafengehen an vorgeschriebenen Körperstellen anlegt.


Mit der Auswertung kann der HNO-Arzt den Schlaf und die Schlafqualität des Patienten genauer abschätzen und beurteilen ob eine Schlafapnoe vorliegt.



Was wird bei einer Polygraphie untersucht?

Bei der Polygraphie werden bei schlafenden Patienten folgende Untersuchungen gemacht:


  • Atmung (Atemfluss, Atempausen)

  • Sauerstoffsättigung im Blut

  • Herzfrequenz

  • Schnarchgeräusche

  • Atembewegungen von Bauch und Brustkorb

  • [EKG]

  • [Blutdruck]


Was passiert bei einer Polygraphie?

Ihnen wird ein kleines Gerät angelegt welches Sie eine Nacht lang beim Schlafen tragen. Die Messung wird vom HNO Arzt ausgewertet und dieser wird im Anschluss das Ergebnis der schlafmedizinischen Untersuchung mit ihnen besprechen und Sie über etwaige weitere notwendige Therapieoptionen informieren.


Wann ist eine Untersuchung im Schlaflabor notwendig?

Bei folgenden Kranheiten oder Beschwerden kann eine Untersuchung im Schalflabor notwendig sein:


  • Schnarchen (besonders laut/ unregelmäßig)

  • Beobachtete Atemaussetzer

  • Tagesmüdigkeit

  • Bluthochdruck

  • Herzschwäche

  • Lungenhochdruck

  • Übergewicht

  • Zuckerkrankheit

  • Lungenerkrankungen

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page